Mittwoch, 3. Oktober 2012

Paprika-Sahne Hähnchen mal anders

Gestern sollte es Paprika-Sahne Hähnchen geben, blöd nur wenn man vergisst einkaufen zu gehen und Abends erst spät zum kochen kommt, somit "Spontan um die Ecke einkaufen gehen" auch ausfällt.

Also was tut Frau?
Sie improvisiert mal wieder und das Ergebnis war sehr gelungen!

 
 
 
Alles aus einer Form
 
 
Zutaten:
 
400g Hähnchenbrustfilet
1 Schalotte
ca. 7 kl. Kartoffeln
750ml Gemüsebrühe
2 B. Sahne
1 Paprikaschote
35g Speisestärke
geriebener Käse
Salz, Pfeffer, Estragon & Majoran
 
Zubereitung:
 
Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und aufsetzen. Währenddessen das Fleich waschen, trocken tupfen, in kleine Scheiben schneiden und in heißem Fett anbraten. Die Schalotte in halbe Ringe schneiden und mit anbraten bis sie glasig sind. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Sahne dazu geben. Die Speisestärke in ca. 30ml Wasser einrühren und damit die Soße binden, kurz aufkochen lassen.
 
Wenn die Kartoffeln fast gar sind die Paprikaschote vierteln, in Streifen schneiden und in die Pfanne zum Fleisch geben, mit Salz, Pfeffer, Estragon & Majoran würzen.
 
Die Kartoffeln abgießen (auch wenn sie noch nicht ganz durch sind).
 
Nun habe ich es so gemacht:
 
In eine passende Auflaufform den Boden mit Soße bedecken, Paprika hineinlegen, Kartoffeln obendrauf schichten und dann erst das Fleisch mit dem Rest Soße darüber gießen.
 
Spielerei, man kann aber auch einfach alles zusammen reingeben :)
 
Käse drüberstreuen und nun zum Überbacken bis zum gewünschten Bräunungsgrad in den Ofen geben.
 
 
Guten Appetit!
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen